Halloween Geschichte und Bräuche Rezepte

Burg Frankenstein bei Darmstadt

In den USA wird Halloween schon seit langem gefeiert, und auch wenn es rund um den 2. Weltkrieg eine Pause bei den Feierlichkeiten gab, wird diese Tradition schon seit den 1960er Jahren wieder begangen. Bis Halloween nach Deutschland schwappte (wohl mit Unterstützung der örtlichen Kürbisbauern) dauerte es durchaus. Nur nicht auf der Burg Frankenstein im Mühltal bei Darmstadt. Hier wird Halloween bereits seit 1977 gefeiert, kein Wunder, waren hier doch in der Nähe früher eine ganze Menge US-Soldaten stationiert. Und die wollten auch in der Fremde Halloween feiern wie zu Hause. Und was wäre da besser geeignet als die Burg Frankenstein?

Halloween Anfänge auf Burg Frankenstein eher bescheiden

Wobei die Anfänge auf Burg Frankenstein durchaus bescheiden waren. Zunächst waren es nur wenige Dutzende Halloween-Begeisterte, die die Kulisse nutzen. Mit der Zeit sprach sich das Halloween Fest der Amerikaner aber rum und so wurde es auch bei den Deutschen Kult. Und mit der zunehmenden Beliebtheit von Halloween auch weit von Burg Frankenstein entfernt, wuchs und wuchs das Fest in Hessen. Heute sind es 100 Monster auf der Burg und darunter natürlich der Serienmörder Michael Myers aus der Halloween Filmreihe aber auch Zombies, Vampire, Folterknechte und andere Gruselfiguren. Und natürlich feiern die 100 Monster nicht alleine, inzwischen sind es gut 30.000 Menschen, die das Fest besuchen.

Und so heißt es heute so schön:

Wir machen Ihre Albträume war.

2017 – 40 Jahre Halloween auf Burg Frankenstein

2017 wird auch ganz besonders gefeiert, denn Halloween auf Burg Frankenstein feiert nun mal seinen 40. Geburtstag. Vier Termine gibt es, an denen dann ganz besonders gefeiert wird, längst nicht nur mehr zur Nacht des Grauens.

  • 20. bis 22. Oktober
  • 27. bis 31. Oktober – immerhin, die Halloween Nacht selbst ist auch dabei.
  • 3. bis 5. November

Man wirbt übrigens damit das einzig wahre Halloween- und Geisterfest zu sein, zumindest ist das Fest bei Darmstadt das wohl älteste Halloween-Spektakel in Deutschland.

Inzwischen gibt es bei den Halloween Festen auf Burg Frankenstein auch einen Kindersonntag.

Bevor man sich zur Burg Frankenstein aufmacht, sollte man unbedingt deren Webseite besuchen, denn Tickets gibt es nur im Vorverkauf und nur über das Internet. Es gibt sogar Zubringer Busse von Pfungstadt aus.

Wie es begann

Ich bin zwar ganz in der Nähe der Burg Frankenstein aufgewachsen (die natürlich schon vom Namen her faszinierend war). Als das erste Mal dort Halloween gefeiert wurde, war ich aber gerade erst sieben Jahre alt. In den 1980er Jahren bekamen wir dann natürlich auch mit, dass Ende Oktober, in der Nacht vor Allerheiligen, auf der Burg gruslig gefeiert wurde. Mein Bruder war mal da und war nur halb begeistert. Teilweise überwogen auch eher gemischte Gefühle, schon wieder einen Brauch aus den USA einfach zu übernehmen (ich glaube, es hatten sich noch nicht alle vom Valentinstag erholt). Ich kann also leider nicht behaupten, mit dabei gewesen zu sein, als Halloween in Deutschland den ersten großen Zeh in die Tür bekam.